Was ist gestern beim VfB passiert?

Nicht viel, um ehrlich zu sein. Der VfB hat in prominenter Besetzung mit Claus Vogt und Thomas Hitzlsperger zum sechsten Mal geholfen, an der Vesperkirche Essen zu verteilen. Während das normalerweise ein großes Event ist und viele, die dort auch ohne VfB essen, sich sehr über die Möglichkeit zu Gesprächen mit VfB-Prominenten freuen, musste es dieses Jahr leider als ToGo-Event stattfinden. Nichtsdestotrotz eine tolle Aktion des VfB!


Nach einem Bericht von Andreas Müller in der StZ wird im Netz wieder heftig über Zahlen der Ausgliederung diskutiert. Nicht über Geldsummen, sondern Anwesenheitszahlen und wie es sein kann, dass bei der wichtigsten Entscheidung der Vereinsgeschichte von 12.000 Anwesenden nur 9000 von ihem Stimmrecht Gebrauch machen. Während einige das Thema für abgeschlossen halten und sich damit Thomas Hitzlsperger dem Wunsch des nach-vorne-Schauens anschließen, haben andere den Wunsch, das Thema aufzuklären und herauszufinden, ob sich mehr dahinter verbirgt als der VfB momentan zugeben will.


Noch ein kurzer Einwurf zum Schluss: Sven Mislintat hat zu Protokoll gegeben, dass man bei guten Angeboten selbstverständlich einen Verkauf in Betracht zieht. Wenn ein Klub aus den europäischen Top 16 anklopft, kann man als VfB sowieso schon wenig machen und bei der wirtschaftlichen Situation liegt das natürlich umso mehr auf der Hand. Insbesondere Sasa, Sosa und Mangala, die gemeinsam mit Nicolas Gonzalez die Top-Werte bei Transfermartk.de bilden, ziehen wohl Interesse auf sich.


Anmelden

* erforderlich